Ostermontag ist Kupferhammer Crosslauf

Es ist zu einer schönen Tradition geworden. Bereits zum 21. Mal und immer Ostermontag richtet der TV Kupferdreh den Kupferhammer-Cross aus. Dabei handelt es sich um die wohl schönste Laufrunde im Essener Stadtgebiet. Auf knapp 20 Kilometern mit allerdings knackigen 500 Höhenmetern führt die Strecke größtenteils durch den Essener Süden.
Start und Ziel ist das Vereinsheim des TV Kupferdreh am Baldeneysee. Hier gibt es auch nach der Veranstaltung verschiedene Eintöpfe und eine Urkunde. Auch noch im Startgeld von 6 Euro enthalten sind 2 Verpflegungsstellen mit Wasser, Iso und Rosinenstuten. Mehr kann man für dieses geringe Startgeld wohl kaum erwarten. Der Star der Veranstaltung ist aber eindeutig die Strecke, der immer wieder mit einem K in einem Kreis markiert ist. Nachdem auf den ersten 2 Kilometern die letzten Häuser von Kupferdreh passiert wurden , wird es richtig schön. Tolle Rundumblicke weit über das Ruhrgebiet wechseln mit Wald- und Wiesenabschnitten und knackigen Singletrails ab.
Es handelt sich um einen geführten Lauf. Erfahrene Läufer-/innen des Vereins führen routiniert ihre Gruppen durch die herrliche Landschaft. Es werden 4 Zeiten angeboten.
Wer nicht mehr mithalten kann, braucht sich aber keine Sorgen machen. Hinter dem Feld sammeln Besenläufer die Nachzügler ein und sorgen, wenn nötig, für den Rücktransfer zum Ziel.

In diesem Jahr meinte es Petrus besonders gut mit den Startern. Zum Start um 10 Uhr zeigte das Thermometer schon 17 Grad. Bis die letzten im Ziel waren , war es mit 24 Grad schon sommerlich warm. Darum hatten die Besenläufer heute richtig viel Arbeit. Am Ende kamen aber alle Starter gesund ,aber zum Teil sehr müde, im Ziel an.

Die LäuferInnen des TC Kray 1892 e.V. sind große Fan dieses Laufs. Seit vielen Jahren sind die Krayer hier mit ihrem Laufteam dabei. In diesem Jahr waren mit Annette Ilgen , Jerome Chialo und Ralf Schuster 3 Starter dabei. Jerome war dabei heute etwas flotter unterwegs. Annette und Ralf hielten sich in der letzten Gruppe auf. Aber alle 3 kamen glücklich und zufrieden im Ziel an.

 

Bedanken möchten sich die Krayer noch einmal ausdrücklich beim Veranstalter TV Kupferdreh. Alles war gut organisiert , es gab keinerlei Schwächen. Und die vielen zum Teil lauferfahrenen Helfer machten bestens gelaunt ihre Sache gut. Man hatte das Gefühl, das Läufer und Helfer großen Spaß an der Sache hatten. Und genauso soll es sein.
Der TC Kray freut sich darum schon auf Ostermontag 2020, wenn der 22. Kupferhammer-Cross gestartet wird.Hompage TV Kupferdreh :
https://www.tvk-essen.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.