Wupperberge Trailmarathon hält was er verspricht

Mit großen Erwartungen machte sich das kleine Laufteam auf den Weg nach Solingen, um den 5. Wupperbergetrailmarathon zu rocken. Im Vorfelde wurde dieser Lauf in Läuferkreisen immer hoch gelobt. Davon wollten sich die 4 Krayer Starterinnen selbst ein Bild machen. Und um es vorweg zu nehmen. Ihre Erwartungen wurden voll erfüllt. Aber ein Spaziergang sollte es nicht werden. Schließlich handelt es sich ,wie schon der Name sagt, um einen waschechten Trail . Hier geht es schon mal eng und auch ziemlich steil zu. Die über 1500 Höhenmeter machen es auch nicht leichter. Ungeübte Läufer sollten besser die Finger davon lassen. Aber dafür wird man als Liebhaber von Landschaftsläufen mit traumhaft schönen Ausblicken belohnt ,denn an der Strecke liegen Sehenswürdigkeiten wie die Sengbachtalsperre, die Müngstener Brücke oder Schloss Burg. In circa 7:30 soll dann der letzte Starter die Strecke beendet haben. Das ist ganz gut zu schaffen.Auch wer etwas zu spät dran ist, bekommt keine Probleme. Hier sorgen Besenläufer dafür, dass niemand im Wald zurück bleibt. Das ist vorbildlich gelöst. Für nicht ganz so ambitionierte Starter wird auch ein Halbmarathon angeboten. Hier hat der Veranstalter Oliver Witzke einen wirklich schönen Rundkurs zusammen gestellt. Die Verpflegungspunkte sind üppig ausgestattet. Das Startgeld relativ gering. Hier stimmt das Preis- Leistungsverhältnis.

TC Kray läuft als Team

Für den TC Kray 1892 e.V. war Frauenpower angesagt. Es war wieder das für die Krayer schon typische Rudellaufen angesagt. Man wollte vom Start weg gemeinsam laufen und sich gegenseitig unterstützen. Das wurde auch konsequent bis ins Ziel umgesetzt. Für Sabine Suck, Biggi Schmalz ,Birgit Jahn und Anika Becker steht dann in Ziel die gemeinsame  Ziel Zeit von 7:45:35 Std. zu Buche. Trotz einiger Durchhänger hat sich der Teamgeist bei den Krayern wieder einmal durchgesetzt. Und viel Spaß hatten sie unterwegs  auch. Am Ende konnten dann alle wieder strahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.